Protein zum Mitnehmen

Gib nicht der Versuchung eines lecker aussehenden Gebäckstücks nach ‒ schnapp dir stattdessen lieber einen Zero Bar!
20.04.2018



Bestimmt ist dir das auch schon mal passiert, dass, egal wie sehr du auf deine Essgewohnheiten und deine Ernährung geachtet, sie geplant sowie im Voraus gekocht hast, dann doch was dazwischen gekommen ist. Du hast unerwartet ein Meeting, was dein geplantes Mittagessen über den Haufen wirft, oder plötzlich kommt ein Kunde und fragt, ob du Zeit hast, ihm eine Trainingsstunde zu geben, gerade als du dein Essen zu dir nehmen willst. Oder du hast dein schön vorportioniertes Essen, aber nur noch fünf Minuten Zeit, um zu einem Termin zu kommen. Du wirst deinem Chef nicht „Nein“ sagen, nicht den Kunden wegschicken und dir in deiner Eile auch nicht die Zeit nehmen, dich deiner Lunchbox zu widmen. Und so kommt es zu Schummel-Mahlzeiten.

Wie praktisch es ist, einfach in die nächste Bäckerei zu gehen, sich schnell etwas leicht Verfügbares zu schnappen, leckeres Gebäck oder etwas Schokolade, da du „sowieso etwas Energie brauchst“! Das Problem daran ist, dass es eine Menge unnötiger und wenig nützlicher Kalorien beinhaltet; reich an Energie, aber mit nur einem geringen Nährstoffgehalt. Backwaren haben meist schnell absorbierende Kohlenhydrate, die dich vielleicht zum glücklichsten Menschen der Welt machen, während du sie isst ‒ also für etwa fünf Minuten. Eine Stunde später hast du ein schlechtes Gewissen ‒ weil deine Energie nur über Mittag anhielt (anders als bei gesunder Ernährung) ‒ und erneut Hunger. Das liegt daran, weil einer der Nachteile schnell absorbierender Kohlenhydrate darin besteht, dass sie den Blutzuckerspiegel schnell erhöhen. Als Reaktion beginnt dein Körper Insulin freizusetzen, um die in deine Zellen aufgenommenen Kohlenhydrate so schnell wie möglich zu transportieren (wodurch sich der Blutzuckerspiegel normalisiert), und dann empfindet dein armes Gehirn wieder Hunger, was dich erneut essen lässt. Es ist ein Teufelskreis. Die gute Nachricht ist, dass du durch bewusste Planung deiner Mahlzeiten und regelmäßiges Essen diesen Teufelskreis vermeiden kannst. Doch das Leben läuft nicht immer nach Plan, manchmal wirst du daran gehindert, bewusst zu essen, also brauchst du eine schnelle, aber gesunde Alternative. Kein Grund darüber zu verzweifeln, denn es gibt für alles eine Lösung ‒ einen Zero Bar zum Beispiel.

In diesen Fällen ist Zero Bar die perfekte Wahl, da die Nährwerte des Riegels eine schnelle, köstliche und nahrhafte Option in dieser Welt voller Hast und Eile bieten. Dank seiner besonderen Zutat „Native Whey Isolate” versorgt Zero Bar deinen Körper mit hochwertigen Proteinen. Zeig uns ein Gebäck mit dem du 20 g Protein aufnehmen kannst! Das wirst du nicht finden, oder was meinst du?

Die meisten Proteinriegel haben eine Art Schokoladen- oder Joghurtüberzug, was zu ihrem guten Geschmack beiträgt, aber auch zu ihrem Zuckergehalt. Bei der Entwicklung von Zero Bar war es ein wichtiges Kriterium, dass er so wenig Zucker wie möglich enthalten, zugleich aber genussreich und lecker sein sollte. So entstand das Produkt: unbeschichtet, fantastisch schmeckend und frei von Zuckerzusatz.

Heutzutage haben immer mehr Menschen eine Nahrungsmittelintoleranz oder Allergie; glücklicherweise passt Zero Bar problemlos in die Ernährung von laktose- und glutenempfindlichen Personen, da das Produkt frei von Laktose und Gluten ist. Neben seinem hohen Proteingehalt ist Zero Bar reich an Ballaststoffen, auf diese Weise meisterst du leichter alle Hürden bis zur nächsten Mahlzeit.

Das soll dich natürlich nicht dazu ermutigen, nicht vorauszuplanen oder deine Mahlzeiten für den nächsten Tag zuzubereiten. Halte deine bewussten Essgewohnheiten und eine abwechslungsreiche Ernährung bei! Ich möchte nur betonen, dass Zero Bar in den oben genannten ‒ sonst üblichen ‒ Notfallsituationen dein Lebensretter sein kann. Ein Riegel Zero Bar passt überall rein: in deine Tasche, deine Schreibtischschublade und auch in deine Manteltasche. Gib nicht der Versuchung eines lecker aussehenden Gebäckstücks nach ‒ schnapp dir stattdessen lieber einen Zero Bar!

Neben den bekannten Geschmacksrichtungen gibt es jetzt zwei neue: die klassische Schokolade-Banane und die erfrischende Schokolade-Minze.


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?