3 Fitness-Gourmet-Rezepte für deine Cheat-Tage

Manchmal kannst du dich von deiner Diät ablenken, besonders wenn du an deinen Schummeltagen gesunde Mahlzeiten bevorzugst. Warum solltet du keine speziellen Mahlzeiten aus hochwertigen, proteinreichen Zutaten zubereiten? Wir haben 3 unserer Lieblingsrezepte für Hauptgerichte zusammengestellt, die spannender sind als die typischen Fitness-Mahlzeiten.
01.09.2018

3 Fitness-Gourmet-Rezepte

Entenbrust „Orange“ mit Süßkartoffel und Granatapfel-Ziegenkäse-Salat

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 Entenbrüste (mit Haut)

  • 3 große Orangen

  • 4 mittelgroße Süßkartoffeln

  • 1 Packung gemischte Salatblätter oder Feldsalat

  • cremiger Ziegenkäse

  • 1 Granatapfel

  • Salz

  • Pfeffer

  • Rosmarin


Zubereitung:

Die Entenbrust nach dem Abwaschen trocken tupfen. Die Haut diagonal einschneiden, das Fleisch mit Pfeffer, ein wenig Rosmarin und Salz (besonders die Seite ohne Haut) würzen, mit etwas Fett in eine Pfanne geben und ca. 4 Minuten knusprig anbraten. Dabei das ausgelöste Entenfett kontinuierlich in eine andere Schüssel abgießen. Die Entenbrust wenden und für weitere 4 Minuten braten und den Saft einer Orange darüber geben. Danach alles auf ein kleineres Backblech geben, darüber den Saft einer Orange gießen und alles im vorgeheizten Ofen bei 170 °C 20‒25 Minuten garen.

Die Süßkartoffeln mit Haut gründlich waschen, längs halbieren und 10 Minuten bei 100 °C kochen. Nach dem Kochen sorgfältig trocknen und mit Salz und Pfeffer würzen. In die Pfanne geben, in der zuvor die Entenbrüste gebraten wurden. Das abgeschöpfte Entenfett verwenden, um die Kartoffeln für etwa 5 Minuten auf jeder Seite anzubraten.

Den Salat waschen und in eine größere Schüssel geben, gut mit dem zerkleinerten Ziegenkäse und den gereinigten Granatapfelkernen mischen und die geschälten Orangenscheiben hinzugeben.

  • Kcal: 630/Portion

  • Protein: 46 g/Portion

  • Kohlenhydrate: 52 g/Portion

  • Fett: 24 g/Portion


Filet im Speckmantel mit griechischem Bulgursalat

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Schweinefilet

  • 6 Scheiben Speck

  • 1 Tasse Bulgur

  • 200 g Feta-Käse

  • 2 größere Kapia-Paprikaschoten

  • 1 kleine rote Zwiebel

  • 1 Gurke

  • Olivenöl

  • 3‒4 Bund Petersilie

  • Zitronensaft (1 Zitrone)

  • Salz

  • Pfeffer


Zubereitung

Die angegebene Menge Bulgur in der doppelten Menge gesalzenen Wassers kochen und danach abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebel, Gurke, Paprika und Feta-Käse in kleine Würfel schneiden und mit dem Bulgur vermischen. Mit 2‒4 Esslöffel Olivenöl und dem Saft einer Zitrone abschmecken, Petersilie zerhacken und alle Zutaten miteinander vermischen. Vor dem Servieren 1‒2 Stunden kühl stellen.

Das Schweinefilet reinigen, die Silberhaut entfernen und das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, das Fleisch auf jeder Seite 1 Minute lang anbraten, danach herausnehmen und in die Speckscheiben wickeln. Für 15‒20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C geben.

  • Kcal: 450/Portion

  • Protein: 33 g/Portion

  • Kohlenhydrate 25 g/Portion

  • Fett: 30 g/Portion


Kalte Gazpacho-Suppe mit gegrillten Knoblauch-Tigergarnelen

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 reife Tomaten

  • 100 ml Tomatensaft

  • 50 g Gurke

  • 1 grüne Paprika

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Zitrone

  • 100 ml extra natives Olivenöl

  • etwas Weißweinessig

  • 200 ml Wasser

  • 200 g Tigergarnelen (oder andere große und gereinigte Garnelen)

  • 1 Bund Petersilie

  • 2 Knoblauchzehen

  • rote Chili nach Geschmack

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, die Haut und die Samenkörnchen entfernen, danach in den Mixer für die Gazpacho geben. Die Gurke schälen und sie zusammen mit Paprika, Frühlingszwiebel, Knoblauchzehe und Tomatensaft in den Mixer geben und alle Zutaten gut mixen. Mit nativem Olivenöl extra, Salz und Pfeffer, Weißweinessig und dem Saft einer halben Zitrone würzen, dann Wasser hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Danach kühl stellen, bis die Garnelen zubereitet sind.

2 Knoblauchzehen in kleine Stücke und die roten Chilischoten in Scheiben schneiden und ruhen lassen. Die Petersilie grob hacken. Die angegebene Menge Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin Knoblauch und Chili für 1‒2 Minuten anbraten, dann die Garnelen hinzufügen und für je eine Minute auf jeder Seite braten. Vor dem Herausnehmen aus der Pfanne mit frischer Petersilie bestreuen. Die Garnelen auf der kalten Gazpacho-Suppe servieren.

  • Kcal: 216/Portion

  • Protein: 19 g/Portion

  • Kohlenhydrate: 9 g/Portion

  • Fett: 11 g/Portion


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?